Navigation überspringenSitemap anzeigen

Ihr Vorteil: Passende Messtechnik für jeden Sensor

Informationen zu Messelektronik

In dem Bereich Messelektronik finden Sie diverse Geräte zur Auswertung unserer Sensoren.

Sie können sowohl einfache Abschaltungen mit unseren analogen Überlastsicherungen (R-03xx), als auch komplexe Berechnungen, Lastkollektivspeicher, Steueraufgaben und vieles mehr mit unserer speicherkonfigurierbaren Steuerung SKS-0586 umsetzen.

Klassische Messverstärker werden genutzt, um ein Spannungssignal eines Sensors mit DMS-Brückenanschluss (0,5…2,5 mV/V) in ein störungsunempfindliches Stromschleifensignal (4…20 mA) umzusetzen.
Sonderformen konvertieren ein Spannungssignal oder Stromschleifensignal in verschiedene digitale Signale. Dazu gehören zum Beispiel Profibus, CAN-Bus, IO-Link und viele andere.

Analoge Überlastsicherungen (R-03xx) übernehmen einfache Abschaltungen. Je nach Modell kann ein DMS-Brückensensor und ein Stromschleifensignal angeschlossen werden. Die meisten Modelle besitzen einen Stromschleifenausgang zum Anschluss an eine SPS und bis zu zwei konfigurierbare Relaisschaltkontakte für eine Überlast- oder Schlaffseilerkennung.

Sowohl unsere digitale Überlastsicherung MVD-0485, als auch die SKS-0586 bieten bis zu 22 überwachte Sicherheitsrelais und bis zu 16 digitale Schalteingänge für zum Beispiel Lastkollektivzähler /-speicher, oder Kontakt- und Näherungssensoren. Des Weiteren existieren insgesamt 8 Ein-/Ausgangsslots für Stromschleifen und ein serieller Slot für RS-485 für den Anschluss ergänzender Steuerungen und Anzeigen.
Der Großteil der passwortgeschützten Funktionen lässt sich direkt an den Anlagen über ein Display und Taster oder komfortabel über einen PC mit kostenlos erhältlicher Software konfigurieren.
Beide Geräte verfügen über eine Vielzahl von Funktionen, wie zum Beispiel:
Lastkollektivzähler / Lastkollektivspeicher, Summenlastberechnung, Kreuzvergleich (auch Differenzmessung), Ausladungsberechnung, Traglastkurvenberechnung, Selbstdiagnose, Lastbereichsumschaltung, Feldschwächung.

Individualisierte Messtechnik

Die Wahl der Messelektronik richtet sich nach den Anforderungen an die Krananlage oder das Hebezeug.

Für einfache Seilwinden ist eine analoge Überlastsicherung oft ausreichend. Bei komplexeren Maschinen mit mehreren Hubwerken sind meist digitale Anlagen/Steuerungen erforderlich. Eine Lastanzeige kann in einigen Fällen ebenfalls nützlich oder erforderlich sein.

Gerne können Sie sich für eine kostenlose Beratung telefonisch oder per E-Mail an uns wenden.

Alle Geräte werden von uns nach Ihren Wünschen vorkonfiguriert und auf Ihre Anforderungen angepasst.

Durch unsere optimierte Lagerhaltung und betriebseigene Fertigung sind alle Geräte im Bereich Messelektronik innerhalb weniger Tage lieferbar.

Und wie sollte es anders sein - made in Germany!

Zum Seitenanfang